Bambusstockmassage

BAMBUS MASSAGE

TIEFENENTSPANNUNG FÜR DEN GANZEN KÖRPER

Informationen zur Bambus Massage

Die Bambus Massage ist eine Wellness-Anwendung, bei welcher mittels Bambusstäben ein nachhaltiges Entspannungsgefühl hervorgerufen wird. Auch die Regeneration und die Lockerung von Verhärtungen sind positive Eigenschaften, die bei einer solchen Behandlung nach außen projiziert werden. Darum konnte sich das traditionsreiche Verfahren international etablieren und die Massagebranche mit seiner ganzheitlichen Wirkung erobern. Ein Erfolg, der bereits mit der Erfindung der Bambus Massage vor vielen Jahren in südostasiatischen Regionen begann.

Bambus Massage Ursprung – uralte Methode mit Symbolik

Eine Bambus Massage zählt zu den Entspannungstherapien und gilt als ganzheitliches Prozedere, bei dem mithilfe von Bambusstäben eine tiefenwirksame Massagetechnik ausgeführt wird. Ihr Ursprung liegt in Südostasien, aber auch im südpazifischen Raum, wo die Massage einen spirituellen Hintergrund hat. Schon vor vielen Jahrhunderten wurde die Praktik dort entwickelt, um die Vitalität von Körper, Geist und Seele zu fördern.

In Ergänzung dazu steht der Bambus symbolisch für Frieden, Wohlstand, Fruchtbarkeit, neue Energie und ein langes Leben. Weit verbreitet ist ebenfalls seine Darstellung als Inbegriff von Stärke, ewiger Jugend sowie Anmut. Sowohl in Japan, wo er aufgrund der grünen Farbgebung die Reinheit repräsentiert, als auch in Indonesien und ganz China erweist sich die Bambus Massage deswegen als eine Anwendung mit exotisch-tiefgründigem Mehrwert.

Über die Jahre konnte sich die Methodik daraufhin weltweit verbreiten und sogar die westliche Massage-Industrie von ihrer Wirkung überzeugen. Wie bei jeder Massage mit Spiritualität wurde jener Aspekt bei der Verbreitung in internationalen Gefilden aber von dem Wellness-Effekt überlagert und ist lediglich noch in den Heimatländern ein dominanter Bestandteil der Massage.

Durch kontinuierliche Optimierungen entstand dann ein gewinnbringendes Zusammenspiel aus verschiedenen Massagetechniken mit energetischer Körperarbeit, die den Patienten physisch sowie psychisch verwöhnen sollen. Gerade in Wellnesshotels, SPA-Bereichen, bei Kuren oder in Massagepraxen findet sich die Praktik heutzutage als außergewöhnliches Behandlungskonzept und erfreut eine breit gefächerte Zielgruppe mit dem einzigartigen Ablauf. Der vereint gleich mehrere Vorteile für Patient und Therapeut.


Bambus Massage Vorzüge – Nachhaltigkeit in fortschrittlicher Aufmachung

Bei einer Massage mit Bambusstäben profitieren Patienten und Masseure gleichermaßen, denn diese Technik bietet jedem ein Maximum an Effizienz. Während sich Selbige bei der potenziellen Klientel auf die Tiefenwirkung und das gesteigerte Wohlbefinden bezieht, hat der ausübende Therapeut ideale Arbeitsbedingungen. Die Bambusstäbe sind so geformt, dass sie bei der Behandlung eine verbesserte Kraftübertragung gewährleisten. Jene unterstützt den Masseur bei einer gelenk-entlastenden Technik, die indirekt somit auch seine Vitalität bewahrt.

Nicht zu vergessen, das geringe Gewicht der Sticks. Es erleichtert die Handhabung der Massage und ermöglicht, das Equipment problemlos an verschiedene Orte zu transportieren. So wäre es denkbar, die Praktik nicht nur in den eigenen Behandlungsräumen anzuwenden. Eine Nutzung bei der mobilen Massage käme genauso infrage, was die Flexibilität, Wettbewerbsfähigkeit und das Leistungsspektrum eines Fachpraktikers erweitert. In Verbindung damit besitzt die Bambus Massage einige Gemeinsamkeiten mit dem Hot Stone Verfahren und folgt einem individuellen Prinzip.

Leitgedanken der Bambus Massage – Entspannung trifft Energiearbeit

Eine Bambus Massage ähnelt der Hot Stone Anwendung, denn auch hier arbeitet der Therapeut nicht mit seinen Händen, sondern mit zusätzlichem Equipment. Was bei der Behandlung mit Hot Stones durch die erwärmten Basaltsteine gelingt, geschieht bei der Bambus Massage mit den verschieden großen Bambusstäben. Sie können durch ihre individuelle Formgebung jeden Körperabschnitt spezifisch behandeln.

Dabei gibt es zwei unterschiedliche Varianten, die klassische Massage und die Hot Bamboo Anwendung, bei welcher die Sticks vorher erwärmt werden. Die Bambusstäbe speichern hierzu die Temperaturen und geben sie gleichmäßig an den Organismus ab. Daraufhin wirkt die Massage bis in das tiefere Gewebe und erzeugt eine nachhaltige Entspannung des Bewegungsapparats. Nicht selten kommen noch ätherische Öle hinzu, sodass die Aromen ein inneres Wohlgefühl erzeugen.

Aufgrund seiner Spiritualität umgibt das Verfahren aber ebenfalls eine große Achtsamkeit und versetzt die Patienten in eine exotische Atmosphäre mit vielen unterschiedlichen Sinnesempfindungen. Daraus resultiert eine gewinnbringende Kombination aus Energiearbeit, klassischer Massage und Wellnessmoment, die sich positiv auf den gesamten Organismus auswirken kann. Der Ablauf regt dann die Durchblutung an und sorgt für eine verbesserte Lymphaktivität, woraufhin ein Drainageeffekt entsteht, der Patienten mit schweren Beinen oder Wassereinlagerungen eine Linderung verschafft.

Je nach Jahreszeit projizieren zudem die Thermo-Therapien ihre Eigenschaften nach außen, weil die Bambus-Sticks im Sommer kühlend wirken und im Winter wegen der Erwärmung eine optimale Körpertemperatur unterstützen. Demzufolge lässt sich die Bambus Massage für zahlreiche Indikatoren einsetzen.

Bambus Massage Wirkung – vielschichtiges System der Vitalität

Eine Massage mit Bambusstäben kann präventiv als Wellnessmethode genutzt werden oder hilft dem Patienten, bestehende Disharmonien sanft zu therapieren. Auch eine Rehabilitation lässt sich durch die intensive Praktik unterstützen, weshalb fast jeder die Technik in Anspruch nehmen darf.
 

Einige der vorrangigen Ziele, die sie verfolgt, sind im Zuge dessen:

  • die Lockerung lokaler Verspannungserscheinungen

  • die Stimulation der Durchblutung

  • ein verbesserter Lymphfluss

  • die Entkrampfung von verhärtetem Bindegewebe

  • die Aufhebung von Muskelblockaden

  • das innere Gleichgewicht

  • die Freisetzung neuer Energien

  • der Stressabbau

  • reduzierte Schmerzreflexe
     

Somit spricht die Bambus Massage lokale, psychische und muskuläre Dysbalancen an, um den Patienten zu mehr Wohlgefühl zu verhelfen. Sie sollen eine ganzheitliche Erholung verspüren und körperlich sowie mental gestärkt aus der Behandlung hervortreten.
 

Des Weiteren hat die Praktik einen Beauty-Effekt, denn sie glättet die Haut, erhöht deren Elastizität und liefert eine reichhaltige Pflege. Eine Anwendung aus kosmetischen Gründen wäre demnach genauso empfehlenswert.

Lediglich in der Schwangerschaft, bei Problemen mit der Haut, Herzerkrankungen oder während der Menstruation sollte die Praktik nicht angewandt werden.

 

Bambus Massage Ablauf – vier Phasen zur Entspannung

Die Bambus Massage folgt einem Konzept, das aus mehreren Abschnitten besteht. Insgesamt durchläuft die Behandlung vier Phasen, die aufeinander aufbauen und fließend ineinander übergehen müssen, um die Wirkung der Methode zu erzielen.

Vor Beginn kommt es jedoch zu einer ausführlichen Anamnese, in welcher der Therapeut die Patienten über die Besonderheiten der Bambus Massage und deren Effekte aufklärt, während er ebenfalls die Symptome des Betroffenen berücksichtigt. Das hilft ihm, die Praktik zu individualisieren und negativen Begleiterscheinungen vorzubeugen.
 

Im ersten Schritt massiert der Fachpraktiker alle zu behandelnden Körperbereiche großflächig und mit sanften Bewegungen. Im Idealfall wird dabei Kokosöl verwendet, um die Haut geschmeidiger zu machen und alle Bewegungsabläufe rhythmisch durchzuführen. Die zweite Phase konzentriert sich dann auf eine punktuelle Behandlung bestimmter Regionen, wobei auch der Druck erhöht wird. Somit dringt die Bambus Massage bis in tiefliegende Muskelpartien und stimuliert das gesamte Gewebe. Des Weiteren wird vorsichtig der Lymphfluss aktiviert.
 

Alle bis dato angewandten Griffe werden mit den Bambusstäben absolviert. Diese ersetzen die Massage mit den Händen und gleiten je nach Bewegungsablauf über die entsprechende Körperstelle. Statt von Hand bis Ellenbogen und Unterarm alle Partien einzusetzen, mit denen sich der Patient ganzheitlich massieren lässt, verwendet der Fachpraktiker nur die Sticks. Teilweise kombiniert er deren Verwendung allerdings mit der gewöhnlichen Massage per Hand und nutzt die Stäbe für die verhärteten Bereiche, wohingegen die Hände an der Oberfläche des Muskelgewebes agieren.
 

Darauffolgend beginnt das sanfte Ausstreichen als dritter Sektor der Technik. Hier könnte ein spezieller Bambusbesen genutzt werden, um einen zusätzlichen Massage-Effekt zu erzielen. Die Muskulatur, das Bindegewebe und die Haut wurden nun kräftig geknetet und angeregt, sodass ein behutsamer Ausklang der Massage eingeleitet wird. Jener findet mit der vierten Phase statt, in welcher der Patient sich entspannen darf, um die Wirkung zu verstärken.
 

Der Ablauf wird begleitet von Spiritualität und energetischen Lehren, damit der Betroffene am Ende mit positiven Gefühlen, erholt und voller Elan in den Alltag zurückkehren kann. Wie ausdauernd dieser abschließende Ruheaugenblick sein sollte, obliegt der jeweiligen Behandlung und richtet sich auch danach, wie anstrengend sie für den Patienten war. Für eine breit gefächerte Wirkung bietet es sich zudem an, die klassische Bambus Massage durch die oben erwähnte Hot Bamboo Version zu ersetzen.

​Ähnliche Beiträge:

Attractive unshaved man lying on the towel with closed eyes. Massage therapist standing on

WELLNESS

MASSAGE

ENTSPANNUNG FÜR KÖRPER UND GEIST

Man has deep tissue massage on the back.

TAILORMADE

MASSAGE

DER SERVICE FÜR DIE BESONDEREN WÜNSCHE